Neuigkeiten von Ihren Hautärzten

Kreisrunder Haarausfall: Was tun?

Kreisrunder Haarausfall: Was tun?

By: | Tags: , | Comments: 0 | Februar 3rd, 2016

Eine Alopezie (Haarausfall) sorgt bei Betroffenen regelmäßig für Verunsicherung:  Oft leidet das Selbstbewusstsein, wenn man Haare verliert. Lautet die Diagnose „kreisrunder Haarausfall“ (Alopecia areata), gibt es allerdings keinen Grund zur Sorge: In den allermeisten Fällen wachsen die ausgefallenen Haare wieder nach. Was die Ursachen für den kreisrunden Haarausfall sind und wie man den Heilungsprozess beschleunigen kann, erfahren Sie in diesem Artikel.

Kreisrunder Haarausfall: die Diagnose

In unserer Haarsprechstunde erkennen unsere Hautärzte den kreisrunden Haarausfall typischerweise mit einer einfachen Blickdiagnose. Meistens ist ein Teil des Hinterkopfes oder des Gesichtes betroffen: Dort, wo normalerweise Haare wachsen, befindet sich eine kahle Stelle, die bis zu vier Zentimeter groß wird. Im Krankheitsverlauf entstehen insgesamt bis zu fünf solcher Herde auf dem ganzen Körper. Juckreize oder Rötungen hingegen treten nicht auf.

Mögliche Ursachen für die Alopecia areata

Die Ursachen für den kreisrunden Haarausfall sind bis heute nicht geklärt; es ist davon auszugehen, dass verschiedene Faktoren zusammenspielen. Dazu gehören unter anderem:

  • Autoimmunstörungen: Der Körper hält das eigene Gewebe am betroffenen Ort für einen Fremdkörper – und zerstört es deshalb.
  • Genetische Veranlagung: Kreisrunder Haarausfall tritt gehäuft bei Verwandten auf.
  • Psychische Belastungen: Kreisrunder Haarausfall wird oft mit Stress in Verbindung gebracht.

Einigen Untersuchungen zufolge sind Allergiker und Menschen mit empfindlicher Haut überdurchschnittlich stark betroffen.

Sehr gute Heilungschancen

Die gute Nachricht für alle Patienten mit kreisrundem Haarausfall lautet: In neun von zehn Fällen wachsen die Haare nach ca. sechs Monaten wieder komplett nach. Wer für einige Zeit mit einer oder mehreren kahlen Stellen leben kann, muss diese also nicht unbedingt behandeln; um andere Krankheiten auszuschließen, sollte trotzdem ein Hautarzt aufgesucht werden.

Bei Bedarf kann dieser den Heilungsprozess übrigens deutlich beschleunigen: z. B. durch Kortison, das den Haarwuchs fördert.

Sie suchen einen Hautarzt in Berlin, der sich mit dem Thema „kreisrunder Haarausfall“ auskennt? Unser Team berät Sie gerne im Rahmen unserer Haarsprechstunde.